C++ Kurs

Kommentare

Die Themen:

Kommentare

Kommentare sind Passagen innerhalb des Programms die vom Compiler ignoriert werden. Sie dienen hauptsächlich dazu, Hinweise zur Funktion eines Programms zu geben. Kommentare können an beliebiger Stelle innerhalb eines Programms stehen und (fast) beliebige Zeichen enthalten.

Und auch wenn es oft lästig ist, Kommentare zu schreiben, denken Sie immer an folgenden Satz:

HinweisEin Programm ist nur so gut, wie seine Kommentare sind. Dies gilt umso mehr, je länger ein Programm ist bzw. je komplexer der Programmablauf ist.

Doch damit das Ganze nicht zu einfach wird, gibt es zwei Arten von Kommentaren.

Mehrzeilen-Kommentar

Der Mehrzeilen-Kommentar wird eingeleitet durch die Zeichenfolge  /* und durch die Zeichenfolge */ beendet. Zwischen den Zeichen der Zeichenfolgen darf kein Leerzeichen stehen. Und alles was innerhalb dieser Zeichenfolgen eingeschlossen ist wird vom Compiler ignoriert.

PgmHeader
/* Headerdateien einbinden */
#include <iostream>

/* using Deklarationen */
using std::cout;
using std::endl;

/* Einsprungsfunktion */
int main()
{
    /* Einen einfachen Text ausgeben */
    cout << "Ein einfacher Text" << endl;
}

Daraus folgt, dass dieser Kommentar auch über mehrere Zeilen gehen kann und sogar auch innerhalb einer Anweisung stehen darf. Es sollte aber trotzdem vermieden werden, Kommentare dieses Typs in mitten einer Anweisung zu platzieren. Dies macht ein Programm unübersichtlich.

HinweisMit Hilfe dieses Kommentars ist es möglich, sehr schnell mehrere Anweisungen, z.B. für Testzwecke, außer Kraft zu setzen. Dazu wird einfach vor den entsprechenden Anweisungen der Kommentar geöffnet und am Ende der Anweisungen der Kommentar wieder geschlossen.
PgmHeader
/* Headerdateien einbinden */
#include <iostream>

/* using Deklarationen */
using std::cout;
using std::endl;

/* Einsprungsfunktion */
int main()
{
    /*
    int var = 10;
    cout << "var hat den Wert: " << var << endl;
    */

    /* Einen einfachen Text ausgeben */
    cout << "Ein einfacher Text" << endl;
}
AchtungBefinden sich innerhalb dieses Kommentars weitere Kommentare des Typs /*...*/, so meldet der Compiler im Regelfall einen Fehler. Laut C++ Standard sind geschachtelte Kommentare dieses Typs nicht erlaubt. Einige Compiler besitzen jedoch eine Option, mit der geschachtelte Kommentare zugelassen werden können.

Einzeilen-Kommentar

Außer dem Kommentartyp /*...*/ bietet C++ noch den Typ //. Alles was nach der Zeichenfolge // bis zum Zeilenende folgt wird vom Compiler als Kommentar betrachtet. Auch hier darf zwischen den Zeichen // kein Leerzeichen stehen. Dieser Kommentar bietet sich immer dann an, wenn nur eine einzelne Zeile auskommentiert werden soll oder am Ende einer Anweisung eine Erläuterung zur Anweisung steht. Die beiden Kommentartypen /*...*/ und // dürfen gemischt im Programm verwendet werden.

PgmHeader// Headerdateien einbinden
#include <iostream>

// using Deklarationen
using std::cout;
using std::endl;

// Einsprungsfunktion
int main()
{
   // int var = 10;
   int var = 20;

   cout << "var hat den Wert: " << var << endl;
}

So, war bisher mehr oder weniger alles Theorie, so kommt im nöchsten Kapitel die Praxis. Wir werden uns ansehen, wie Ausgaben auf die Standardausgabe (in der Regel ist dies der Bildschirm) vonstattengehen und damit auch die in den bisherigen Beispielen immer wieder auftauchende cout-Anweisung enträtseln.