Teil 1: Grundlagen


Installation Werkzeuge

Bevor wir in die C++ Programmierung einsteigen, müssen Sie noch etwas Vorarbeit leisten. Wir benötigen noch die notwendigen Werkzeuge: einen Editor, einen Compiler und einen Linker. Aber keine Angst, Sie müssen sich die Werkzeuge nicht einzeln zusammensuchen, sondern es gibt kostenlose IDEs (Integrated Development Environment) welche alle Werkzeuge unter einer einheitlichen Oberfläche vereinen.

Wenn Sie unter WINDOWS arbeiten, können Sie sich z.B. die Community Edition des Microsoft Visual Studio kostenlos herunterladen. Eine Kurzanleitung für die Installation finden Sie hier.

Sollte Ihnen MS Visual Studio zu komplex sein, kann alternativ z.B. die IDE CodeBlocks mit dem MinGW Port des GNU-Compilers verwendet werden. Auch hierzu finden Sie hier eine Kurzanleitung für die Installation.

Arbeiten Sie unter UNIX oder Mac OS X, suchen Sie im Internet nach „C++ IDE UNIX/Mac OS X“ und wählen Sie die Ihnen zusagende IDE aus.

Sehen wir uns noch kurz an, wie die einzelnen Werkzeuge zusammenarbeiten. Der Quellcode des Programms wird mit einem Editor erstellt und in einer Datei abgelegt, die vorzugsweise die Extension .cpp oder auch .cxx haben sollte. Diese Quellcodedatei wird dann vom Compiler übersetzt. Als Ergebnis liefert der Compiler pro Quellcodedatei eine Objektdatei mit der Extension .obj oder .o. Diese Objektdatei(en) sowie einige Bibliotheksdateien werden schließlich vom Linker zu einer ausführbaren Datei, der .exe oder .bin Datei, zusammengebunden. Arbeiten Sie mit einer IDE, erledigt diese alle diese Schritte automatisch auf Knopfdruck.

Aber beginnen wir nun mit der Erstellung Ihres ersten Programms.


<<< vorheriges kapitel


Copyright © cpp-tutor.de
Impressum &Datenschutz